Orthopädie

Die Abteilung für Orthopädie wurde 1949 im nahegelegenen Sächsischen Krankenhaus Hubertusburg in Wermsdorf gegründet und mit dem Neubau der COLLM KLINIK OSCHATZ im Jahr 1998 nach Oschatz verlegt. Insbesondere auf dem Gebiet der Hüft- und Knieendoprothetik (erste Hüftendoprothesenimplantation 1969) verfügt unsere Abteilung über jahrzehntelange Erfahrung und zählt sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht zu den leistungsstärksten Einrichtungen in Sachsen. Dies zeigten auch die Ergebnisse regionaler und deutschlandweiter Qualitätskontrollen in den letzten Jahren. Komplexe Revisionen incl. des Beckenteilersatzes und des Ersatzes von Anteilen der Extremitäten sind in der COLLM KLINIK OSCHATZ etabliert.

Weit mehr als 10.000 Hüft- und Kniegelenkstotalendoprothesen wurden allein seit 1998 in Oschatz implantiert. 

Insbesondere seit dem Beginn der chefärztlichen Tätigkeit von Herrn Dr. med. Scholz sind operative Behandlungen von Patienten mit einer Erkrankung des rheumatischen Formenkreises einschließlich der endoprothetischen Versorgung aller großen und kleinen Gelenke ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik. Neben künstlichen Gelenken an Schulter-, Ellenbogen-, Hand- und Fingergelenken sowie am oberen Sprunggelenk werden auch alle etablierten Methoden der gelenkerhaltenden Chirurgie angeboten. In diesem Zusammenhang finden auch Verfahren von Gelenk- und Sehnenplastiken mit Stellungskorrekturen statt.

Eine ebenfalls jahrzehntelange Tradition, verbunden mit der entsprechenden ärztlichen Erfahrung besitzt unsere Klinik auf dem Gebiet der arthroskopischen Chirurgie/Orthopädie, insbesondere des Knie-, Schulter- und Sprunggelenkes mit jährlich mehr als 400 Eingriffen.

Das Spektrum wurde durch Eingriffe am Ellenbogen- und Handgelenk erweitert.

In den letzten 10 Jahren wuchs die Zahl der an unserer Abteilung durchgeführten Wirbelsäulenoperationen stetig, wobei sowohl minimalinvasive als auch offen chirurgische Verfahren angeboten werden.

Die traditionell von Anfang an in unserer Abteilung praktizierte Vor- und Rückfußchirurgie hat in letzter Zeit, nicht zuletzt durch die Rheumapatienten, deutlich an Zahl und Umfang zugenommen.

Die konservative Therapie orthopädischer Erkrankungen, jahrzehntelang eine Domaine unseres Fachgebietes, hat im stationären Bereich in den letzten Jahren an Bedeutung etwas verloren. Dennoch werden auch heute noch in unserer Abteilung Patienten sowohl physio- als auch schmerztherapeutisch behandelt.

Kontakt:

Chefarzt Dr. med. Roger Scholz
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Orthopädische Rheumatologie
Spezielle Orthopädische Chirurgie

Tel.: 03435 941405
Fax: 03435 941403
E-Mail: Dr. med. Scholz

 

Orthopädische Ambulanz, Sprechzeiten